News
05.08.2022, 10:28 Uhr
Antrag zur Verbesserung des ÖPNV nach Göttingen
Ausweitung Anruf-Sammel-Taxi soll gestrichene Busse ersetzen
Die CDU-Fraktion beantragt die kurzfriste Ausweitung des Anruf-Sammel-Taxis (AST) auf die frühen Morgenstunden. Hierbei soll es sich zunächst um ein begrenztes Angebot als Pilotprojekt bis Ende des Jahres 2022 handeln. Zur Finanzierung sind die, in diesem Jahr bereits zur Stärkung des AST-Verkehrs vorgesehenen, Ablösesummen für PKW-Stellplätze einzusetzen.
Begründung:
Mit der Fahrplanänderung seit 01.08.2022 entfallen sowohl im Bereich der Linien 155 (Bremkertal) als auch der Linie 154 (Gartetal) die frühen Verbindungen nach Göttingen.

Im Rahmen des bundesweiten Projektes 9-EUR-Ticket sind viele potentielle Nutzer gerade erst an das Berufspendeln per ÖPNV herangeführt worden. Schon nach 2 von 3 Monaten Laufzeit streicht jedoch der ZVSN die dafür notwendigen Busverbindungen am frühen Morgen. Wie soll so die Verkehrswende gelingen?

Für viele Arbeitnehmer im Schichtbetrieb beginnt die Arbeit in Göttingen morgens um 6 Uhr. Eine Erreichbarkeit aus unserer Gemeinde Gleichen per Bus ist nun nicht mehr möglich. Da wir bisher keine Informationen zu den tatsächlichen Nutzerzahlen haben, hält die CDU Gleichen eine Abdeckung dieser Fahrtzeiten über das Anruf-Sammel-Taxi oder eine vergleichbare Einrichtung für absolut notwendig.

Nur bei Bedarf würde also gefahren werden und der Gemeinderat erhält eine Übersicht über die tatsächlichen Nutzerzahlen. Der Pilotzeitraum bis Ende 2022 könnte zudem über die Ablösesummen für PKW-Stellplätze (bisherige Ratsbeschlüsse) finanziert werden, da diese lt. schon vorhandenem Beschluss zur Stärkung des AST eingesetzt werden sollen.
CDU Deutschlands CDU-Mitgliedernetz Online spenden Deutscher Bundestag
Angela Merkel CDU.TV Newsletter CDU/CSU-Fraktion im Deutschen Bundestag
Hermann Gröhe Angela Merkel bei Facebook Hermann Gröhe bei Facebook
© Gemeindeverband Gleichen   | Startseite | Impressum | Datenschutz | Kontakt | Inhaltsverzeichnis | Realisation: Sharkness Media | 0.04 sec.