Presse
19.05.2016, 06:00 Uhr
Beerdingungen im Wald ermöglichen?
CDU regt Prüfung und Bürgerbefragung an
Die CDU-Fraktion in Gleichen regt an, die Gemeindeverwaltung solle prüfen, ob es möglich ist, im Staatsforst auf den Gleichen oder in einem vergleichbaren Waldgebiet Beerdigungen zu ermöglichen.


Der Fraktionsvorsitzende Dietmar Müller führt an, dass diese Art der Bestattung seit Ihrer Einführung vor ca. 15 Jahren in anderen Gemeinden bereits zunehmend nachgefragt wird. Auch auf unseren 5 kommunalen Friedhöfen in Gleichen wird teilweise über die Anpflanzung von Baumfeldern auf nicht mehr benötigten Flächen diskutiert. „Damit kommen wir dieser Variante zwar schon recht nahe, müssen aber noch viele Jahre warten, bis die Bäume groß sind. Wer aber den echten Wald bevorzugt, muss sich bisher außerhalb unserer Gemeinde umschauen.“ so Müller weiterhin zur aktuellen Situation.

Um das nicht nur im Gemeinderat oder in Ausschüssen zu diskutieren schlägt die CDU vor, die anstehende Kommunalwahl im September für eine Bürgerbefragung gemäß §35 NKomVG zu nutzen. Da kann dann jeder wahlberechtigte Einwohner an der Entscheidungsfindung mitwirken und uns Ratsmitgliedern repräsentativ mitteilen, ob Bedarf an dieser Erweiterung der Bestattungsmöglichkeiten besteht. „So können wir Demokratie vor Ort erlebbar zu machen und zur Mitgestaltung einladen“, wirbt Müller  weiterhin für dieses extra vom Gesetzgeber in der Kommunalverfassung vorgesehen Instrument.
CDU Deutschlands CDU-Mitgliedernetz Online spenden Deutscher Bundestag
Angela Merkel CDU.TV Newsletter CDU/CSU-Fraktion im Deutschen Bundestag
Hermann Gröhe Angela Merkel bei Facebook Hermann Gröhe bei Facebook
© Gemeindeverband Gleichen   | Startseite | Impressum | Kontakt | Inhaltsverzeichnis | Realisation: Sharkness Media | 0.08 sec.